03.10.15 Bericht zum Show- und Sportwochenende in Frankreich bei den HDB

Was für ein krasses Wochenende! Das war bisher die weiteste Anrreise (996 Km) die wir  für einen Wettbewerb gefahren sind. In diesem Fall sollten es Wettbewerbe und Ausstellungen für unsere Bulldogen sein und die Möglichkeit viele nette Leute zu treffen. Also machten wir uns am Donnerstag früh auf den Weg.

Da die es mit einem Wohnwagen immer etwas langsamer voran geht, hatten wir eine Fahrzeit von ca. 14 Stunden, wenn man die Pausen mit einberechnet sind wir also fast 24 Stunden unterwegs.

Mit ein paar Stunden Schlaf und Weiterfahrt in den frühen Morgenstunden, sind wir endlich am Freitag um 05.40 Uhr am Zielort angekommen. Wir waren nicht die ersten, denn die Skandinavier waren schon am Abend vorher angekommen und hatten ihre Zelte samt Fahne bereits aufgeschlagen.

 

Nachdem wir uns etwas ausgeruht und Kaffee getrunken hatten, haben wir unseren Parkplatz fürs Wochenende eingenommen und uns dann das beeindruckende Gelände von HDB´s angeschaut. Vom überdachten Ausstellungsplatz, über den Hindernisparcour bis hin zur Rennstrecke, ein wirklich toller Abenteuerplatz für Hunde!

Der Hindernisparcour wurde auch gleich einmal zum Spaß getestet. Hier müssen nicht nur die Hunde sondern auch Herrchen/Frauchen Hindernisse überwinden, die zum Teil doch schon sehr an die Physis aber auch an die Psyche gehen, wie z.B. der ca. 10m lange unterirdische Kriechtunnel. Gesagt getan, nach dem Parcour erst einmal duschen und saubere Kleidung anziehen. Dann geht es weiter, kleines Probetraining auf der Weight-Pull Bahn, einem überdachten Schienensystem, um die Hunde an die Umgebung/Situation zu gewöhnen. Dann nette Leute treffen bzw. kennenlernen, quatschen, grillen und den ersten Tag ausklingen lassen.

Am nächten Tag(Samstag) ging es dann richtig zur Sache, Ausstellung für zwei unserer Hunde (Rammstein und Penny), dann hatten wir sowohl Sprintrennen, Weitsprung und Hindernisparcour gemeldet und natürlich den am Abend unter Flutlicht stattfindenden Weight-Pull Wettbewerb.. Somit kam bei uns auch keine Langeweile auf.

 

 

Sprintrennen: Sowohl Vanja und Penny unsere beiden Jüngsten, machten ihre Sache gut und wurde platziert, aber Betty und Rammstein zeigten sich wieder einmal von ihrer besten Seite und gewannen beide mit identischer Zeit das Sprintrennen - also wurde 2 x der 1.Platz  vergeben, das hatte der Veranstalter so auch nicht geplant.

 

 

Extreme-Dog-Camp (Hindernisparcour): Eine schwer zu beschreibendes Rennen. Ein Mensch/Hunde Team läuft (ohne Leine) eine eingezäunte Strecke mit diversen Hindernissen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, wie z.B. ein kleiner See, der mit einem Boot überwunden wird (Hund darf auch schwimmen), diversen Reifen-Hindernissen zum drüber Springen oder Klettern, Kriechtunnel, Stroh-Hindernis zum Klettern, Auto zum Durchklettern usw. usw.

Hier sind unsere Teams Bianca mit Betty und Dirk mit Vanja gestartet (die Bulldogen hatten Pause, damit sie für die Ausstellung fit sind). Unsere Platzierungen: Bianca und Betty belegten den 3. Platz und den 5. Platz für Dirk mit Vanja.

 

 

Distance-Jump (Weitsprung): Eine festinstallierte Weitsprunganlage für Hunde hat auch nicht jeder aber hier gibt es so etwas...

An diesem Wettbewerb nahmen alle unsere vier Hunde teil, konnten aber keine Platzierungen erreichen. Dennoch sind wir sehr stolz, dass alle Hunde gesprungen sind. Denn für Rammstein, Vanja und Penny war es das erste mal und Spaß hatten wir allemale, deshalb waren wir ja hier. Dennoch sei gesagt, auch hier zeigt sich wieder einmal, kein Training = kein Sieg!!! Es war toll anzusehen, wie die "Profis" hier ihre trainierten Hunde haben "fliegen" lassen.

 

Ausstellung: Penny und Rammstein wurden Samstag und Sonntag, sowohl bei der ABNA, als auch beim NKC den Wertungsrichtern vorgestellt. Wie fast immer, eine zum Teil langwierige Angelegenheit, die sich am Samstag bis in den Abend hineinzog. Was auch den Beginn des Weight-Pull Wettbewerb nach hinten verschob. Die Ausstellung am Sonntag wurde pünktlich, wie angekündigt, morgens um 10Uhr gestartet. Das ist bei anderen Veranstaltungen nicht immer so!

 

Die Platzierungen am Samstag:

Penny: 3. Platz NKC

Rammstein: 3. Platz NKC + 3. Platz ABNA

 

Die Platzierung am Sonntag:

Penny: keine Platzierung

Rammstein: 3. Platz NKC

 

 

Weight-Pull am Samstag 03.10.15: Es ist Abend und es ist dunkel, als es im Anschluss an die Ausstellung endlich los geht. Eigentlich ist Futter und Schlafenszeit (für Herrchen/Frauchen genauso wie für die Hunde) aber wir sind ja nicht zum schlafen hier. Also, schnell die Geschirre geholt, ein paar Leckerlies und die Hunde zum Wiegen gebracht. 

Es regnet, aber das ist egal, denn die Bahn, die Zuschauer und auch die Wartezone finden unter dem riesigen Dach ein trockenes Plätzchen. Wir starten mit Penny (zum ersten Mal im richtigen Wettkampf, nicht als Novice), Betty und Rammstein in den Wettbewerb, insgesamt waren ca. 15 Hunde am Start. Am Ende zeichnete sich ein sehr spannender Zweikampf zwischen Rammstein und Snoopy (Denise Schmöhl) ab, den dieses Mal Rammstein für sich entscheiden konnte. Ergebnisse:

 

Penny: 3. Platz 1414 lbs. / 23,18%

Betty: 2. Platz 2094 lbs. / 32,71 %

Rammstein 1. Platz 3250 lbs. / 41,66 % Division Winner MWPP und MWP over 70 lbs.

 

Weight-Pull am Sonntag 04.10.15: Am Sonntag Nachmittag war die Veranstaltung nicht mehr so gut besucht wie am Samstag Abend, auch die Teilnehmerzahl war deutlich geschrumpft. Unsere Hunde waren dennoch gut drauf, konnten aber auch aufgrund fehlender Konkurrenz früher aus dem Wettbewerb rausgenommen werden und mussten nicht so belastet werden, was nach solch einem Wochenende sicherlich nicht verkehrt ist. Ergebnisse:

 

Penny: 2. Platz 1550 lbs. / 25,40%

Betty:  1. Platz 1822 lbs. / 28,46 / Division Winner MWPP und MWP under 70 lbs.

Rammstein 1. Platz 2910 lbs. / 37,30% Division Winner MWPP und MWP over 70 lbs.

 

 

Es war ein erfolgreiches, erlebnisreiches, spannendes und spaßiges Wochenende mit vielen netten Leuten und französischer Gastfreundschaft, an einem besonders schönen Ort für Hundesport und Abenteuer. Danke an alle, die dabei waren für diese tolle Zeit. Diese Reise hat sich gelohnt und das nicht wegen der sportlichen Erfolge!

Hier noch ein kleines Video von unserem Rammstein (American Bulldog) in Frankreich. Es zeigt ihm beim ziehen von einem Fahrzeug (Reault Clio) Gewicht ca. 500 Kg (Tranining am Montag den 06.10.15) und beim letzten Pull von 3250 lbs / 1474,17 Kg am Samstag Abend im Wettbewerb:


Powerdog Hundesport [-cartcount]